News

27 / 12 / 2018

Hausmesse 2018

Hausmesse 2018 – ein voller Erfolg!

A+F präsentiert neue Innovationen im Bereich der Digitalisierung und komplette End-Verpackungslinien auf der Hausmesse 2018.
Eine Vielzahl von nationalen und internationalen Kunden und Interessenten besuchte die A+F anlässlich der Hausmesse vom 14. – 16. November 2018 in Kirchlengern. Auf der Hausmesse hat A+F gesamte Endverpackungslinien und zahlreiche End of Line Einzelmaschinen präsentiert.
Hierunter waren unter anderem unsere Manschettierungsanlage – SetLine, unser Palettierer 355Q und unsere Packer und Aufrichter der neuesten Generation.
Ein weiterer Themenschwerpunkt galt dem Thema der Digitalisierung mit der Präsentation des A+F Digital Packaging Programms und der Darstellung einer kompletten Werksplanung im 3D. Die Teilnehmer konnten live mit einer 3D Brille in die virtuelle Welt eintauchen.
Auch bot sich den Gästen die Gelegenheit diverse Endverpackungsanlagen in Aktion zu besichtigen und sich selbst von deren Funktionsweise zu überzeugen. Im regen Austausch mit unserem Vertriebsteam konnten in angenehmer Atmosphäre spezielle, persönliche Anforderungen erläutert werden.
Wir danken allen Gästen ganz herzlich für Ihren Besuch und freuen uns schon auf weitere interessante Aufgaben. Ein besonderes Dankeschön gilt unseren Partnerfirmen vr-on GmbH, Festo, Nordson, Schneider Elektrik und FSM für Ihre Teilnahme und die prima Beratung.
War es Ihnen nicht möglich unsere Hausmesse zu besuchen?
Fordern Sie gerne weitere Informationen unter info@af-gmbh.de an. Bleiben Sie up to date und folgen Sie uns auf www.LinkedIn.de

05 / 10 / 2018

FachPack 2018

Die FachPack 2018 – ganz im Zeichen der Digitalisierung!

Die FachPack 2018 – stand für A+F als Gesamtlinienanbieter für End of Line Verpackungsmaschinen und Systemen im Zeichen der Digitalisierung!

A+F zeigte einen Aufrichter des Maschinenprogramms. Der Multiformer Combi (zur Herstellung von Steigen kombiniert aus Tray und Lochsteigeneinsatz) repräsentierte die hochwertige Bauweise von A+F.
https://www.af-gmbh.de/maschinen/wrap-around-packer/moduline/
Weiterhin wurden neue Bausteine des A+F Digital Packaging Produktprogramms gezeigt die Digitalisierung des Maschinenprogramms fand bei unseren Fachbesuchern großen Zuspruch.

In den Maschinen erfasst ein Mini-Pc alle Daten aus der Steuerung und die Bediener sehen auf den ersten Blick die Fehlerursachen. Unsere Experten arbeiten z. Zt. an einer Aktualisierung der Dokumentation der Maschinendaten auch im elektrischen Bereich und am Wartungsmanagement. Aufgrund der digital zur Verfügung stehenden Informationen konnte die Linieneffizienz bei den kürzlich ausgelieferten Maschinen um 3 bis 5% verbessert werden.

Um unseren Kunden die Möglichkeit zu geben in das A+F Produktprogramm und die Digitalisierungsstrategie einzutauchen, veranstalten wir von 14.11.2018 – 16.11.2018 eine Hausmesse.

Einladungen können unter: Ulrike.Westerholt@af-gmbh.de angefordert werden.
Wir freuen uns schon auf Sie.

Unser A+F Team dankt allen ganz herzlich für Ihren Besuch!

10 / 08 / 2018

FachPack 2018

Seien Sie unser Gast auf der FachPack 2018!

Besuchen Sie uns vom 25. – 27. September 2018 auf der FachPack 2018
Halle 3, Stand 241 in Nürnberg

Machen Sie sich bereit für neue Begegnungen, neue Produkte, neue Trends und mehr Know-how.

A+F bietet mit Endverpackungs-, Palettierungsanlagen und Fördertechnik seit über 40 Jahren das gesamte Leistungsspektrum der Endverpackung. Als besonderes Highlight präsentieren wir dieses Jahr unseren

MultiFormer Combi / Ihr erweiterter A+F Durchdrückaufrichter zur Herstellung von Trays

NEU:  Auch zur Herstellung von Steigen kombiniert aus Tray und Lochplatteneinsatz!

A+F Digital Packaging – Sehen und gehen Sie die nächsten Schritte in die digitale Zukunft

Überzeugen Sie sich selbst: In Halle 3, Stand 241 informieren wir Sie gerne über unsere integrierten Lösungen und stellen Ihnen unser Produktprogramm vor. Wir freuen uns auf Sie!

04 / 07 / 2018

PROPAK Asia 2018

Wieder eine erfolgreiche Messebeteiligung für A +F!

Vom 13.-16.06.2018 fand die PROPAK Asia 2018 in Bangkok, Thailand statt. A+F als Experte für die gesamte Endverpackung hat als Aussteller an dieser Fachmesse für die Verpackungsindustrie mit großem Erfolg teilgenommen.

Wir freuen uns über die rege Beteiligung und die zahlreichen Anfragen.

Auf diesem Weg danken Michael Hafer und Thorsten Gröppel allen Besuchern!

17 / 05 / 2018

PROPAK Asia 2018

A+F stellt auf der PROPAK Asia 2018 aus

Vom 13.-16.06.2018 findet die PROPAK Asia 2018 in Bangkok, Thailand statt.

A+F als Experte für die gesamte Endverpackung wird sich als Aussteller an dieser Fachmesse für die Verpackungsindustrie beteiligen. Auf der PROPAK sind alle Industriefelder, die für die Verpackungsindustrie von Bedeutung sind vereinigt: Getränke, Lebensmittel, Pharma, etc.

A+F hat in den letzten Jahren etliche Projekte im asiatischen Raum abgewickelt und unterstreicht mit der Teilnahme an der PROPAK Asia den internationalen Geschäftsansatz.

Unser Team freut sich darauf, Sie auf unserem Stand willkommen zu heißen. Sie finden uns in Halle 99, Stand AP40.

27 / 04 / 2018

Empack 2018

A+F blickt auf erfolgreiche Empack 2018 in Utrecht, NL zurück

Auf der Empack 2018 in Utrecht, NL stellte A+F sein innovatives Pick and Place Maschinenkonzept, die Flexopack 3D vor – eine Anlage die die zugeführten Produkte über ein 3D-Kamerasystem erfasst und im Karton verpackt. Auf der Empack konnte der Besucher live erleben, wie die Anlage sowohl Schokolade als auch Müsliriegel verpackt. Ob es sich nun um Schachteln, Beutel, Sticks, Tiefziehteile, Riegel oder andere zugeführte Produkte handelt, alle werden durch ein 3D-Kamerasystem erfasst und dann verpackt.

https://www.af-gmbh.de/maschinen/flexopac/

A+F ist mit seinem Fertigungs- und Servicestandort in Kirchlengern bei Bielefeld lediglich ca. 1,5 H Fahrzeit von der niederländischen Grenze entfernt. Daher liefert A+F seit Gründung in 1974 jährlich mehrfach Anlagen and unterschiedliche Kunden in den Niederlanden und bietet seinen Kunden rasche Reaktionszeiten und Flexibilität. A+F ist dabei der Experte für vielseitige Verpackungsanlagen unter anderem von Packern, Manschettierern, Palettierern etc. Das auf der Messe entgegengebrachte Interesse an unserem innovativen und zukunftsweisenden Portfolio, gerade auch in Bezug auf das neu vorgestellte A+F Digital Packaging – Condition Monitoring positioniert A+F als innovativen Anbieter. Auch in Zukunft werden wir weiter stark in Innovationen unserer End of Line Verpackungsmaschinen investieren.

Hatten Sie keine Möglichkeit uns auf unserem Stand zu besuchen? Sprechen Sie uns gerne jederzeit an und wir finden zusammen eine Lösung für Ihre Verpackungs-Herausforderung.

05 / 04 / 2018

Empack 2018

A+F präsentiert mit der FlexoPac 3D ein innovatives Pick and Place Maschinenkonzept auf der Empack 2018 in Utrecht, Niederlande

Auf der Empack 2018 präsentiert A+F die neue FlexoPac 3D – eine Anlage die die zugeführten Produkte über ein 3D-Kamerasystem erfasst und im Karton verpackt. Erleben Sie wie die auf der Empack ausgestellte FlexoPac 3D sowohl Schokolade wie auch Müsliriegel verpackt.
Ob es sich nun um Schachteln, Beutel, Sticks, Tiefziehteile, Riegel oder andere zugeführte Produkte handelt, alle werden durch ein 3D-Kamerasystem erfasst und dann verpackt.

Sie wollen schon einen kleinen Vorgeschmack – hier können Sie sich informieren!

https://www.af-gmbh.de/maschinen/flexopac/

Die Anlage kann eine Vielzahl an Kartonvarianten herstellen, z.B. Trays, Wrap-around-Kartons oder Schachteln. Dabei werden die verschiedenen Kartonformate im integrierten Trayaufrichter mit Heißleim vorgeklebt. Die Faltfunktion wird nach dem Durchdrückprinzip hergestellt. Das Besondere an Trayaufrichter und Verschließstationen ist die vollautomatische motorische Verstellung. Die Parameter dafür werden aus dem Softwareprogramm generiert. Damit wird die Umstellzeit auf ein Minimum reduziert und die Wiederholgenauigkeit deutlich erhöht.

Die auf dem Gurtband zugeführten Produkte werden über ein 3D-Kamerasystem in der Form und der Lage erfasst. Diese Technik vereinfacht die Inbetriebnahme, die Produktumstellung und senkt die Kosten, auch nachhaltig. Gleichzeitig wird auch eine produktschonende Handhabung erreicht.

Den Einpackvorgang übernimmt ein 4-achsiger Delta 3 Roboter mit spezifischem Greifer, der über eine Schnellwechselvorrichtung getauscht wird. Über die Anzahl der eingesetzten Delta 3 Roboter wird die Ausbringleistung festgelegt. Je nach Programmvorwahl werden die Produkte in ein- oder mehreren Lagen in der noch offenen Schachtel abgelegt. Nach der Befüllung wird die Schachtel in der Verschließstation vollständig verschlossen. Die auslaufende Schachtel kann noch optional mit einem Barcode, MHD etc. bedruckt werden. Die Schachtel wird dann der Palettierung zugeführt.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf der Empack 2018 in Utrecht auf Stand E129.

Live-Impressionen von der Anuga Foodtec 2018

Zurzeit findet die Anuga FoodTec 2018 in Köln statt. In diesem Jahr präsentiert A+F sein Flaggschiff – eine Manschettieranlage in welcher das umfangreiche Know-how der A+F gebündelt ist. Die Setline ermöglicht es, Produktsets aus Bechern, Flaschen, Gläsern und anderen Produkten zu erstellen und diese in Trays und Steigen einzusetzen. Reagieren Sie flexibel auf Marktanforderungen und passen Sie Ihre Produktpräsentation an individuelle Verpackungsanforderungen an. Mit einer Leistung von bis zu 43.000 Bechern/Stunde bewegt sich die Anlage im absoluten Hochleistungs-Bereich.

Überzeugen Sie sich selbst und besuchen Sie unseren Stand B070-C071 in Halle 8.1. Informieren Sie sich über  innovative Ideen für die Endverpackung Ihrer Produkte und unser umfangreiches Produktportfolio. Wir freuen uns auf einen informativen Austausch, unser Team geht jederzeit gerne im persönlichen Gespräch auf Ihre spezifischen Anforderungen ein.

Besuchen Sie uns. Wir freuen uns auf Sie!

08 / 03 / 2018

Anuga FoodTec 2018

Besuchen Sie die A+F auf der Anuga FoodTec 2018 in Köln

Auf der Anuga FoodTec 2018 vom 20.-23.03.2018 in Köln präsentiert sich A+F als End-of Line Experte. Als global tätiger Anbieter von integrierten und innovativen Systemlösungen bietet A+F ein umfangreiches Angebot an kundenspezifischen Lösungen in der Sekundär- und Tertiärverpackung.

Mit der A+F SetLine präsentiert A+F sein Flaggschiff – eine Manschettieranlage in welcher das umfangreiche Know-how der A+F gebündelt ist. Die Setline ermöglicht es, Produktsets aus Bechern, Flaschen, Gläsern und anderen Produkten zu erstellen und diese in Trays und Steigen einzusetzen. Reagieren Sie flexibel auf Marktanforderungen und passen Sie Ihre Produktpräsentation an individuelle Verpackungsanforderungen an. Mit einer Leistung von bis zu 43.000 Bechern/Stunde bewegt sich die Anlage im absoluten Hochleistungs-Bereich.

A+F legt einen besonderen Fokus auf das Thema Digitalisierung und investiert stetig in die Weiterentwicklung von A+F Digital Packaging. Die auf der Anuga FoodTec 2018 gezeigte Anlage verfügt bereits über einige Features wie z.B. Condition Monitoring. Hierbei handelt es sich um eine Analyse von Maschinen- und Betriebsdaten, die in dem Basic Dashboard visualisiert werden. Überzeugen Sie sich weiterhin vom A+F Digital Light System, welches eine schnelle und genaue Lokalisierung von Störungen direkt an der Anlage ermöglicht.

Schauen Sie auf unserem Stand B070-C071 in Halle 8.1 vorbei und machen Sie sich selbst ein Bild. Unser Vertriebsteam freut sich auf Ihren Besuch!

Kartonagenverklebungs-Steuerung 4.0

Seit mehr als 40 Jahren zählt die A + F Automation + Fördertechnik GmbH auch international zu den führenden Anbietern von Endverpackungs-Maschinen und Komplettkonfigurationen. Als weiteren Beweis seiner stetigen Innovationskraft präsentierte das im nordrhein-westfälischen Kirchlengern ansässige Unternehmen auf der diesjährigen Interpack den neuen Steigenaufrichter 216-S, in dessen Steuerung interessanterweise die Kontrolle über das Hotmelt-Auftragssystem des langjährigen Partners Nordson nicht nur direkt eingebunden ist, sondern auch von außerhalb der Anlage geregelt werden kann.   

Damit darf der insbesondere für die Milch- bzw. Foodindustrie konzipierte Steigenaufrichter neben seinen technischen Finessen ebenfalls im Hinblick auf das Kartonagenverklebungs-Management durchaus als zukunftsweisend bezeichnet werden. Standardmäßig ist die Maschine mit einem ProBlue-Auftragssystem und pneumatischen Applikatoren des US-amerikanischen Klebetechnikspezialisten Nordson Corporation ausgestattet, dessen Europa-Zentrale in Erkrath ansässig ist.

Im konkreten Fall der in Düsseldorf gezeigten Anlage war ein Schmelzgerät der Baugröße 10 installiert, das fünf Auftragsköpfe der als Industriestandard geltenden MiniBlue II-Serie mit Heißleim versorgte. Sie arbeiten mit einer minimalen Schaltzeit von 2 ms und zeichnen sich durch eine hohe Standzeit von mehr als 100 Mio. Zyklen aus. Um alle Verklebungsaufgaben erfüllen zu können, waren drei Köpfe in der vollisolierten Slim-Ausführung sowie je ein zwei- und dreimoduliger MiniBlue II-Sonderapplikator im Einsatz.

Integration in die Maschinensteuerung

Als Besonderheit ist die Regelung und Überwachung dieser Konfiguration via Profibus in das HMI der Hauptmaschine eingebunden. Nordson offeriert seit Kurzem für alle marktgängigen Steuerungen sogenannte PMI-Starterkits (Parent Machine Integration), die den Zeitaufwand für die Programmierung auf weniger als einen Tag, in manchen Fällen sogar auf weniger als eine Stunde reduzieren. Die Messemaschine war mit einem Simatic-HMI Comfort Panel ausgestattet. A + F bietet selbstverständlich auch die Integration von Allen-Bradley- oder Schneider-Komponenten an.

Die auf der Nordson-Website als kostenloser Download zur Verfügung stehende Software ermöglicht die Erstellung eines individuellen und intuitiven Bedienfelds für jedes Gerät, also auch für den Melter. Dabei sind die Steuerungs- und Kontrollfunktionen nochmals erweitert worden, so dass nahezu alle Daten des Schmelzgeräts eingestellt, ausgewertet und gesammelt werden können. Dies ist in jeder Hinsicht für den Maschinenbediener komfortabel und übersichtlich, da alle relevanten Parameter auf einen Blick verfügbar sind.

Um den Verklebungsprozess vollends komfortabel zu gestalten, wurde aktuell die Möglichkeit geschaffen, das System auch in räumlicher Distanz zu der Maschine online zu kontrollieren. Dies erfolgt über einen Tablet-PC und bietet dem Bediener eine interessante zusätzliche Option.

Servoantriebe mit virtueller Königswelle

 Auch weitere technische Merkmale des neuen, eine Leistung von 3.000 Kartons pro Stunde realisierenden Steigenaufrichters 216-S sind bemerkenswert. Die getaktete Maschine ist mit bis zu zwölf, möglichst nah an den Faltelementen angeordneten Servoantrieben ausgestattet, die von einer virtuellen Königswelle angesteuert werden. Das horizontale Zuschnittmagazin hat eine Aufnahmelänge von 900 mm und eine Ladehöhe von ca. 800 bis 1.000 mm; in Abhängigkeit vom Zuschnitt. Eingesetzt werden E-Welle oder 0,8-mm-Vollpappe.

Aus den Kartonagen-Zuschnitten können diverse Steigenvarianten gebildet werden: gerade, innen oder außenkonische Lochsteigen, mit oder ohne Stapelecken. Zur Gewährleistung einer hohen Wiederholgenauigkeit werden alle Falt- und Formvorgänge gegen einen festen Kern ausgeführt. Flexibel ist ebenfalls der Formatbereich. Die Abmessungen der Trays liegen zwischen 200 x 150 x 25 mm und 400 x 400 x 50 mm (L x B x H). Die Ecklaschenhöhe differiert von 25 bis 140 mm.

Eine besondere Erwähnung verdient der Einbau von „Kontrollspots“ in der Maschine. Davon gibt es vier Stück, die am Zuschnittabzug und in den drei Form- bzw. Faltstationen positioniert sind. Sie dienen der schnellen Fehlererkennung und –ortung. Der Maschinenbediener wird sofort auf den Ort des Fehlers hingewiesen und muss nicht zusätzlich auf das Bedienpult schauen. Somit werden kurze Reaktionszeiten realisiert.

 

Bernd Neumann


1 2 3 4
SUCHEN | SEARCH

Copyright 2016 A+F PACKAGING SOLUTIONS